/>T1 Vorarlberg - Nicebike

Vorarlberg

Im Wilden Westen Österreichs
Wer meint, diese Tour könne man auch alleine fahren, der lasse sich mal überraschen,
was so ein einheimischer Tourguide alles an Strecken kennt, die man alleine nur sehr schwierig findet.


 

 

 


Tourdaten
  • Dauer: 5 Tage ohne individuelle An- und Abreise
  • Tourstart: Von Vorarlberg jeweils am Montag, individuelle Anreise am Sonntag
  • Tourende: In Vorarlberg jeweils am Freitag, individuelle Abreise am Samstag
  • Basishotel: In Dornbirn
  • Gesamte Tour-Kilometer: ca. 1.600 km + individuelle An- und Abreise
 
Organisatorisches
  • Teilnehmeranzahl: Mindestens 4 maximal 8 Motorräder
  • Schwierigkeitsstufe: 1 2 3 4 5
  • Die Teilnehmer erhalten einen Streckenplan und ein Roadbook
  • Garage oder Stellplatz für Motorräder vorhanden
  • Benzinkosten, Snacks und Getränke,  Maut oder sonstige evtl. anfallende Gebühren sind im Preis nicht enthalten
  • Nicebike empfiehlt, Mitglied in einem Autofahrerclub zu sein
  • Fahrzeug muss in einem tadellosen Zustand sein
  • Infos: 040/642 5794 oder info@nicebike.de
Reisetermine

Termin 1: 01.06.20 - 05.06.20
Termin 2: 07.09.20 - 11.09.20

Preis

Fahrer: 1.000,- Euro im DZ zur Alleinnutzung

od. 800,- Euro für halbes DZ bei Verfügbarkeit

Sozia-/ius: 500,- Euro im DZ mit Fahrer

Die Anreise zum Tourstartpunkt erfolgt individuell. Nicebike macht dazu folgende Vorschläge. Anreise entweder mit dem Autoreisezug nach Innsbruck oder gleich mit dem Motorrad oder mit Auto und  Motorradanhänger nach Vorarlberg. Die Zimmer für 6 Übernachtungen sind in einem Hotel in Dornbirn reserviert und beinhalten Übernachtung und Frühstück.

Variante 1: Eine Alternative für die Teilnehmer aus dem Norden Deutschlands wäre der Nightjet-Zug Düsseldorf - Innsbruck und eine Woche später retour.  Von Hamburg nach Düsseldorf sind es ca. 400 km auf der Autobahn. Abfahrt Düsseldorf Hbf jeweils Freitags um ca. 21:00 Uhr. Ankunft in Innsbruck Hbf am nächsten Morgen Samstags um ca. 9:00 Uhr. Genauere Infos unter  https://www.nightjet.com/ausstattung/automotorrad/in-deutschland.html. Falls gewünscht, werden Sie vom Tourguide am Bahnhof Innsbruck abgeholt. Je nach Befinden der Teilnehmer kann auch schon die Anreise nach Vorarlberg sehr interessant gestaltet werden. Lassen Sie sich überraschen. Fahrstrecke ca. 200 km

Variante 2: Anreise mit dem Motorrad oder Auto mit Motorradanhänger nach Vorarlberg. Die Fahrzeuge und Anhänger können sicher und kostenlos abgestellt werden. Im Laufe des Tages treffen dann jene Teilnehmer, die den Zug genommen haben, mit dem Tourguide zusammen im Hotel ein.


Tourbeschreibung

Vorarlberg liegt im äußersten Westen Österreichs und ist zwischen der Schweiz und Deutschland eingebettet. Dadurch ist Vorarlberg als Ausgangsbasis für die umliegenden Gebiete wie das Allgäu und das Schwabenland hervorragend geeignet. Diese drei Gebiete sind geschichtlich schon seit ein paar Jahrhunderten sehr eng miteinander verwoben. Auch sprachlich ist der Vorarlberger Dialekt eher mit diesen Regionen verwandt, als mit dem übrigen Österreich. Aber auch die nahen Schweizer Berge laden zu schönen Fahrten ein, wobei auch noch das Gebiet vom Südtirol/Trentino mit einbezogen werden kann.

So werden wir am ersten Tag durch die Täler und Pässe des "Ländle", wie es umgangssprachlich genannt wird, fahren. Unter anderem streifen wir die Bieler Höhe, den höchsten Pass, den Vorarlberg zu bieten hat. Ein besonderer Leckerbissen ist auch die Fahrt zum Reschenpass und anschließend über ein paar Schweizer Pässe nach Hause. Wir werden im Laufe dieser Woche das Tirol, das Allgäu und auch das Donautal sehen. Bei all diesen Touren kommt natürlich der leibliche Genuss nicht zu kurz, denn es gibt überall Gelegenheiten für "Einkehrschwünge" zu einer guten Brotzeit.

Sie werden eine Woche erleben, an die Sie sich gerne zurück erinnern werden. Die Touren sind so gestaltet, dass sich jederzeit Abkürzungen einflechten lassen, wenn dies wetterbedingt einmal ratsam sein sollte. Das können wir jeden Abend im Hotel bei einem kleinen Briefing besprechen. Diese Tour richtet sich auch an Anfänger, die sich schon die eine oder andere längere Etappe zutrauen. Mehr erfahren Sie in der nachstehenden Detaillierten Tourbeschreibung.